Hallo, ich bin Dominik. Hier blogge ich über alles was mich bewegt und interessiert. Dazu gehören Musik, Filme & Serien aber auch Technik und meine Gedanken rund ums Vater werden.

Biografie

(nicht unbedingt chronologisch, vermutlich auch etwas wirr)

Ich musste aus meiner kleinen aber gemütlichen 1-Raum-Wohnung ausziehen und wohnte ab sofort außerhalb meiner Mutter mit meinen Eltern in Fischbach, einem Stadtteil von Nürnberg.

Dort wuchs ich auf und nach einem Umzug nach Altenfurt (ebenfalls Nürnberg) ging ich schließlich auch dort zur Schule.

Schon während der Schulzeit interessierte ich mich für Musik und Technik. Vorwiegend zum Abspielen von Musik und zum Erzeugen von Lichteffekten. Ich fand es total toll DJ zu sein und nutzte jede Familienfeier um Musik aufzulegen.

Es wurde für mich immer interessanter auch zu moderieren, wodurch ich meine Leidenschaft fürs Radio entdeckte. Radiomoderator war mein Traumberuf. Durch meine Hartnäckigkeit bekam ich schließlich die Gelegenheit Sabine Behringer im Studio bei Charivari 98.6 zu besuchen und durfte sogar eine Stunde lang mit moderieren. Ich war im siebten Himmel.

Nach der Schule begann ich eine Ausbildung als Elektroniker, welche ich jedoch nach einiger Zeit abbrach. Es war nicht wirklich das, was ich mir vorgestellt hatte.

So verbrachte ich einige Zeit im Buchhandel, bevor ich meine Ausbildung zum Kaufmann für Groß- und Außenhandel begann. Ich lernte bei einer Firma die Werbeartikel importierte und vertrieb.

Gerade in diesem Alter, so zwischen 15 und 17 entdeckt man viel von sich selbst. Ich für meinen Teil entdeckte, dass ich mehr auf Jungs als auf Mädchen stand. Mit der Zeit ist diese Tatsache für mich und auch mein Umfeld zur Normalität geworden. Dennoch, oder gerade deswegen engagierte ich mich (bis heute) ehrenamtlich als Jugendgruppenleiter in der Jugendinitiative bei Fliederlich für Jugendliche, die es durch ihre Homosexualität nicht so leicht hatten, wie ich oder einfach Anschluss suchen.

Meinen Traum vom Radio hatte ich aber natürlich nicht aufgegeben. Nach einem knappen Jahr bei Radio Z war ich über 7 Jahre als freier Redakteur und Moderator bei afk max beschäftigt. Ich moderierte Sendungen in allen Tagessektoren, von der Morningshow bis zur Feierabendschiene, ehe ich meine eigene Sendung am Wochenende bekam. Jeden Samstag holte ich von 9 bis 12 die Radiohörer aus Nürnberg, Fürth und Erlangen aus ihren Betten.

Nach meiner abgeschlossenen Ausbildung wandte ich mich anderen Branchen zu und war einige Zeit für eine Firma im Bankensektor tätig. Hier betreute ich vorwiegend Kunden von Geldautomaten und EC-Kartengeräten in Österreich. Unter der Woche lebte ich also in Wien und sah meine fränkische Heimat nur noch am Wochenende. 

Später fand ich mich mich jedoch im Mobilfunkbereich wieder und war als Kundenbetreuer bei einem großen Mobilfunkanbieter tätig, bei dem ich im Laufe der Zeit auch auch zusätzliche Aufgaben übernahm. Unter anderem als Social-Media Reporter…

Inzwischen bin ich 30 Jahre alt und arbeite sehr glücklich und zufrieden in einer kleinen Softwarefirma, bei der ich unsere Kunden rund um Suchmaschinenoptimierung berate.

Im Privaten wurde mein Leben ordentlich durcheinandergewirbelt. Rund 15 Jahre nach meinem homosexuellen Coming-out stand ich erneut vor einem Outing! Und das hat nicht nur mich überrascht! Denn das Herz macht nun einmal, was es will und ich erkannte völlig perplex, dass ich offenbar nicht nur auf Männer, sondern auch auf Frauen stehe! Das wurde mir jedoch erst klar, als ich mich in meine beste Freundin verliebte. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, welch Verwirrung das gestiftet hat. Sie hat meine Gefühle zum Glück erwidert und mein Leben ordentlich durcheinander gebracht.

Jetzt wohne ich auf dem Land (Wo ich niemals NIEEE hinwollte!) und wir bekommen nun unser erstes Kind.
Hier im Blog berichte ich über meine Erfahrungen als werdender Vater bzw. über das Papa-Sein.