So ganz beiläufig erwähnte meine Freundin neulich im Bett den Song Arschgesicht von Knorkator, den sie an diesem Tag gehört hatte und Abends den Ohrwurm nicht los wurde. Sie war höchst erstaunt, dass ich den Titel nicht kannte und zückte Spotify.

Mit dem “Nicht-Kennen” ist es nun vorbei. Der Song geht mir seit Tagen nicht aus dem Kopf. Er ist aber auch zu gut 🙂

Ist schon etwas älter. Der Text stammt von Alf Ators Sohn, der ihn auch für das Album eingesungen hat. Einfach nur köstlich.

PS: Der Song erinnert mich auch gleich an die Begegnung mit einer Promoterin vom Plan Kinderhilfswerk vor ein paar Tagen.